Weiterer Erfolg für Kevin Krohmer

Bei der zurückliegenden Deutschen Meisterschaft im Tête-à-Tête im saarländischen Ensdorf, errang Kevin Krohmer zum zweiten Mal dieses Jahr einen hervorragenden 9. Platz.
Im Poule musste er nach einer Auftaktniederlage die nächsten beiden Spiele gewinnen, um im Turnier zu bleiben. Dies gelang dann auch. Im Spiel gegen Daniele Francesco, Saar 2, ging es eng zu, doch Kevin hatte mit 13:10 das bessere Ende für sich. Beflügelt durch diesen Erfolg ging es in der Barrage, dem Entscheidungsspiel ums Weiterkommen, gegen Klemens Mattes. Der ehemalige Deutsche Meister wusste nicht, wie ihm geschah und wurde von Kevin mit 13:2 ins B-Turnier geschickt. Die Freude über das Weiterkommen währte jedoch nicht lange, denn nach der Auslosung stand fest, dass mit Ba-Wü 1, Jannik Schaake, ein mehrfacher LM und DM Sieger sowie WM Teilnehmer im 1/32 Finale auf Kevin wartete. Kevin konnte aber sein bestes Pétanque abrufen und schlug Jannik 13:4. Seine Legeleistung war nicht zu toppen, und Jannik fand kein Mittel dagegen.


Im 1/16 ging es gegen Jean Wittmann genau so eng her, was sich diesmal auch im Punktestand widerspiegelte. Am Ende, nach fast 2 Std. Spielzeit, hatte Kevin die Nerven, das Spiel mit 13:11 nach Hause zu bringen und der Einzug ins 1/8 war geschafft. Dies bedeutet gleichzeitig die Eroberung eines Setzplatzes für die Tête-à-Tête DM 2018.
Am Sonntagmorgen beendete dann Leon Gotha-Jecle den Höhenflug von Kevin. Wieder bot das Spiel alles, was den Pétanquesport so interessant macht. Wechselnde Führungen, genutzte und ungenutzte Chancen, taktische Finessen und zum Schluss einen Sieger. Das 11:13 aus Kevins Sicht bedeutete den 9.Platz und einen Sprung auf Platz 121 in der DPV Rangliste.

Für die VfBouler hatten sich Petra und Bernd Fechner ebenfalls für die DM in Ensdorf/Saar qualifiziert. Bernd erwischte einen Hammerpoule und musste in der Vorrunde gegen den späteren Deutschen Meister Robin Stentenbach, sowie den späteren Dritten und Kevin Besieger Leon Gotha-Jecle, antreten. Das bedeutete die Eintrittskarte ins B-Turnier. Dort erreichte Bernd das 1/16 Finale.
Auch Petra musste nach der Niederlage in der Barrage gegen Alex Bauer aus Bayern die Segel streichen. Im B-Turnier war die Luft raus und Petra musste sich nach der Niederlage im 1/32 aus dem Turnier verabschieden.

Mit riesen Schritten gehen die VfBouler auf das Saison Highlight DM Triplette 55+ am 16./17. September zu. Wir möchten alle dazu einladen, bei dieser Veranstaltung dabei zu sein um die Faszination Pétanque aus der Nähe zu erleben.
Die Bewirtung ist auch nicht außer Acht zu lassen. Deshalb lohnt sich ein Besuch der Bouler im Spadi allemal.
Allez les boules
W.F.

Vize-Landesmeister Jürgen, Mille und Gerald
4. Häusles-Cup 2017

Schreibe einen Kommentar