2. Ligaspieltag 2018

1. Mannschaft erspielt sich die erhofften 2 Siege
3. Mannschaft verbucht erste Niederlage

BaWü-Liga
Bei bestem Boulewetter mussten die Neuffener im badischen Rastatt antreten. In Komplettbesetzung erspielten sich die Mannschaft zwei wichtige Siege im Kampf um den Klassenverbleib. Im ersten Spiel gegen den Lokalrivalen Unterensingen konnten sich die Neuffener in den Tripletten mit 2:0 in Führung bringen. Das Doublette Armin und Kevin erspielten sich einen deutlichen Sieg, so dass die Niederlagen von Jürgen und Mille sowie Annet und Ulli nicht sonderlich schmerzten.

Im zweiten Spiel gegen das Topteam Freiburg zeigte sich das Triplette I mit Jürgen Sturz, Jürgen Marx und Kevin Krohmer von seiner besten Seite und ließ den Freiburgern keine Siegchance. 13:3 lautete das Ergebnis. Das Triplette Mixte konnte eine 0:12 Rückstand bis zum 10:12 aufholen. Die Chance zum Sieg war in der letzten Aufnahme noch da, doch 2 Löcher bei 2 Punkten am Boden bedeuteten das 10:13.
Nach zwei Doubletten teilte man sich die Punkte, so dass das Doublette Mixte entscheiden musste. Nach ewigem hin und her konnte sich das Freiburger Mixte nach einem Spielerinnentausch den Sieg erspielen.

1:1 nach 2 Spielen, die Neuffener waren im Soll. Im dritten Spiel gegen Tübingen spielte das Triplette eins wie gewohnt stark auf und verwies das Tübinger in ihre Schranken. Das Mixte rannte von Beginn an einem Rückstand hinterher und musste schließlich zum Tübinger Sieg gratulieren.

Das umstellen der Doubletten zahlte sich aus, denn alle drei Doubletten (Kevin Krohmer und Jürgen Marx, Armin Hogh und Mille Janisch sowie im Mixte Annet und Jürgen Sturz) konnten einen Sieg einfahren, so dass ein nicht erwarteter 4:1-Sieg heraussprang.

Aus einer soliden starken Mannschaftsleistung mit Beate und Armin Hogh, Annet und Jürgen Sturz, Kevin Krohmer, Ulli Binder, Jürgen Marx und Joachim Janisch konnte der 6.Platz im Mittelfeld der Tabelle gefestigt werden. Erwähnenswert das Doublette Mixte gegen Tübingen mit einer tollen Leistung von Annet und Jürgen Sturz, sowie Kevin Krohmer der als Millieu in allen drei Tripletten kaum eine Fehlkugel aufzuweisen hatte.

Am 09. Juni haben die Neuffener Heimrecht und wollen auf der heimischen Anlage noch ein paar Punkte einfahren.

Landesliga Neckar Alb
Neuffen III hatte mit den Spieler/innen von K3 Frickenhausen wenig Mühe und erspielten sich ein deutliches 4:1.

Wie so oft wenn der Gegner Denkendorf heißt geht wenig. Gegen Denkendorfer III wollte einfach nichts gelingen und auch noch Pech im Spiel bescherte den Denkendorfern einen 3:2-Sieg.

Mit von der Partie waren Ulla Ossig, Jürgen Moser, Roland Hausmann, Günter Rapp, Günter Krohmer, Max Müller und Richard Flammer.

Allez les boules

13.05.2018
Joachim Janisch

Schreibe einen Kommentar


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.