Knapp verpasst

Den letzten Spieltag absolvierte das Team in der Ba-Wü Liga im heimischen Boulodrom im Spadelsberg. Der Start gegen U`ensingen mit zwei Siegen in den Eingangstripletten gelang dann auch hervorragend. Allerdings gab es einen unerklärlichen Bruch im Neuffener Spiel. Kein Doublette wurde gewonnen, so dass man die Partie noch mit 2:3 abgab. Den Frust aus dieser Niederlage bekamen dann die Weinheimer zu spüren. Mit 5:0 gab es einen überzeugenden Sieg. Damit war aber die Spannung im letzten Spiel gegen die bis dahin hinter Neuffen platzierten Tübinger dahin. Durch das 1:4 zogen die Tübinger noch, um einen Spielpunkt besser, an Neuffen vorbei. Alles in Allem aber wieder eine zufriedenstellende Leistung der Neuffener Ersten in der Ba-Wü Liga. In keiner Phase der Saison war man nahe an den Abstiegsrängen. Ein sicherer neunter Platz ist aller Ehren wert, liegt man doch lediglich 3 Spielpunkte hinter dem Punktgleichen Sechsten.
Weiterlesen

12. Hobbyturnier 2017

Das traumhafte Wetter war die beste Voraussetzung für das Hobbyturnier 2017. Es reiht sich nahtlos in die schönen Abende der vergangenen Jahre ein.
Mit kühlen Getränken von den VfBoulern versorgt, kämpften 37 Teams um den Turniersieg.
Schon der Name des Siegers „Des schaff mr heut no“ zeigt, mit welchem Selbstvertrauen die drei Männer an den Start gingen um sich den Sieg zu ergattern.

Weiterlesen

9. Platz für Neuffener Boule-Spieler bei Deutschen Meisterschaften

Vergangenes Wochenende traf sich die Deutsche Petanque-Elite zur Ausspielung der Deutschen Meisterschaften in Grasellenbach in der Disziplin Doublette.
Für das BaWü-Team waren auch zwei Neuffener Mannschaften am Start.

Kevin Krohmer und Armin Hogh konnten in Ihrem Poule über die Barrage mit zwei schwer erkämpften Siegen über Hessen 2 die KO-Runde erreichen.

Joachim Janisch und Jürgen Marx konnten ebenso über den Sieg in der Barrage in die KO-Runde einziehen. Mit BAWÜ 6 Jens Beck und Frank Maurer wurde gleich zu Beginn der KO-Phase ein schwerer Gegner zugelost bekommen. In einem Spiel mit wechselnden Führungen bis zum Stand von 6:7 konnte sich kein Team absetzen.
Mit einem 5er-Pack konnten sich die Neuffener eine 11:7 –Führung erspielen. In der nächsten Aufnahme hatten es die Neuffener selbst in der Hand den 13. Punkt zu legen. Die schwierig zu legende Kugel von Mille fand leider nicht den Weg zum Schweinchen 12:7. In den folgenden Aufnahmen kämpfte sich das Stuttgarter/ Horber-Team immer näher heran. Beim 11:12 in der letzten Aufnahme ging alles schief was schief gehen konnte, 3 verlegte Kugeln von Mille, eine von Jürgen, ein knapper vorbeigehender Sauschuss und noch eine verlegte Kugel machten es den Gegnern allzu leicht ihre 13. Kugel zu platzieren. Die große Überraschung blieb den beiden Neuffenern trotz eines tolles Spiels somit verwehrt. Weiterlesen

Schwarzer Samstag

Nicht viel ging bei den VfBoulern am 2. Spieltag bei den in der Ba-Wü- und Oberliga vertretenen Mannschaften. Mit insgesamt 2 Siegen und 7 Niederlagen in den neun Begegnungen kehrten sie von den Spielorten Rastatt und Reutlingen zurück.
Weiterlesen