Ligapokal in Unterensingen

Wechselhaft wie das Wetter

ligapokal-2014_20140322_13Wie das Wetter präsentierten sich die VfBouler mit einem Team, zusammengesetzt aus Spielern aller vier Liga-Mannschaften, beim Ligapokal der Region Neckar /Alb in Unterensingen. Zuerst herrschten äußerst schlechte Wetterbedingungen, Starkregen und Wind, bevor es ab der dritten Begegnung aufhörte zu regnen.

So ähnlich verliefen auch die Spiele der VfBouler, zuerst zeigte man sich von der schlechteren Seite, um sich dann besser zu präsentieren.
In der ersten Partie hatte man Tübingen 1 und den Starkregen als Gegner. Einen Einstand nach Maß erwischten dabei Manu Binder und Jürgen Marx, die Ihrem Gegner keine Chance ließen und Ihn mit einem Fanny – 13 : 0 – vom Platz fegten. Dies sollte jedoch der einzige Sieg sein, denn das zweite Doublette mit Werner Fix-Stenglein und Ricco Müller konnte eine anfängliche Führung nicht über die Zeit retten und verlor 8 : 13. Spektakulär der Spielverlauf im entscheidenden Triplette, bei dem Renate Bury, Mille Janisch und Jacques Moison zum Einsatz kamen. Jeweils 5 Punkte gab es in den ersten vier Aufnahmen für die Protagonisten , 5 : 0, 5 : 5, 5 : 10, 10 :10 hieß es aus Neuffener Sicht. TÜ machte dann die 3 fehlenden Punkte zum Sieg und so ging die erste Partie insgesamt mit 1 : 2 verloren.

Die zweite Begegnung bescherte dann Steinenbronn als Gegner. Neu im Neuffener Team kamen Tony Bury, Werner Flammer, aus dem gecancelten Neckar/Alb Team, sowie Gerd Krohmer zu Ihrem ersten Einsatz. Wie schon gegen TÜ war die Niederlage des Triplettes gegen starke Steinenbronner spielentscheidend. Nach den Doubletten, mit einer 1 :13 Niederlage und einem 13 :1 Sieg, war es das 6 :13 im Triplette das Steinenbronn den Siegpunkt brachte. Somit standen im U´ensinger Dauerregen zwei Niederlagen auf Neuffener Seite zu Buche.

Die Pause vor der nächsten Partie nutzte das Wetter und die Neuffener Equipe um sich zu ändern. Der Regen hörte auf und die Neuffener Mannschaft gewann gegen das schwächere Tübingen 2 souverän mit 3 : 0. Mit den Ergebnissen von 13 : 4, 13 : 6 und 13 : 8 wurde der erste Spielpunkt gesichert.

Mit den Aichelbergern musste man sich in der letzten Begegnung aus einander setzen. Wieder ging das Triplette 6 : 13 verloren, aber durch die beiden Siege im Doublette, 13 : 0 und 13 :11, konnte ein versöhnlicher Abschluss erreicht werden.

Mit 2 : 2 Siegen belegte man zum Schluss noch einen 6.Platz, mit dem man durchaus zufrieden sein kann.

Allez les boules
W.F.

 

 

ligapokal-2014

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.