BBPV-Pokal 2016 in Aichelberg

Neuffener Boulespieler nach spannendem Spiel über fast 4 Stunden
wieder im Final-Four

bbpv-pokal-2016-aichelberg

Im ¼-Finale mussten die Neuffener Boulespieler in Aichelberg antreten. Bei bestem Boulewetter entwickelte sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe zwischen dem Regionalligisten und dem Neuffener Team.
Nach drei Tete a Tete stand es unentschieden 6:6, wobei die Neuffener zwei Tete nur denkbar knapp mit 13:12 für sich entscheiden konnten.

Zwei der drei Doubletten waren hart umkämpft, während Doublette I Armin und Uli gegen die von Michel exzellent gelegten Kugeln nichts entgegenzusetzen hatten (1:13), konnte sich Doublette II Mille und Jürgen bis zum 7:3 einen kleinen Vorsprung verschaffen, der aber beim Stand von 11:11 aufgebraucht war. Drei verlegte Kugeln von Mille bedeuteten das 11:13 in einem langen spannenden Match.
Im Mixed mussten Beate und Kevin immer einem Rückstand hinterherlaufen, konnten die Aichelberger aber noch abfangen und holten den einzigen Doublette-Sieg.

Vor den Tripletten stand es somit 9:12. Beide Triplette mussten gewonnen werden um den Sieg zu ergattern. Triplette I mit Uli, Jürgen und Mille spielten auf dem welligen Terrain die ersten 4 Aufnahmen ohne Fehlkugel und führten schnell mit 11:0. Nach einer verkorksten Aufnahme mit 4 Punkten für Aichelberg brachten die Neuffener den Sieg in den folgenden beiden Aufnahmen sicher nach Hause.

Das Mixed mit Beate, Armin und Kevin konnte sich einen kleinen Vorsprung bis zum 10:8 erspielen. In der folgenden Aufnahme Punkt bei Aichelberg und Neuffen mit einer Kugel dicht davor war leer, bei noch 5 Kugeln auf des Gegners Händen. Aichelbergs Tireur traf zwar die Neuffener Kugel auf Platz 2, konterte aber die Eigene etwas nach hinten. Zwei Punkte bei Neuffen, ein neuerlicher Schuss beförderte die eigene Kugel aus den Punkterängen. 3 Punkte bei Neuffen. Noch ein Loch und zwei verlegte Kugeln brachten den Neuffenern unverhofft doch noch zwei Punkte. In der nächsten Aufnahme machten die Neuffener alles klar und holten den entscheidenden Punkt. Endergebnis 19:12 für Neuffen.

Alle Spiele standen auf hohem Niveau, wobei die Aichelberger zu Beginn ihren Heimvorteil beim Legen konsequent ausnutzen konnten. Im Laufe der Begegnung kamen auch die Neuffener Legekugeln und zum Ende der Begegnung wurde die Partie doch noch gedreht.

Neuffen spielte mit Beate und Armin Hogh, Uli Binder, Jürgen Marx, Kevin Krohmer, Mille Janisch und dem Ex-Aichelberger Gerald Jantschik als Edeljoker in der Hinterhand, der gegen seine alten Boulefreunde nicht zum Einsatz kommen musste.

Allez les Boules

Joachim Janisch

Schreibe einen Kommentar


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.